Perlhuhnbrust mit geschmortem Lauch, Morcheln

Dieses Rezept kombiniert Perlhuhnbrust mit einem süßen und wärmenden Schalottenpüree, geschmorten Lauch und saisonalen Morcheln.

 

Zutaten

4 Personen

  • 4 Perlhuhnbrust
  • 150g Morcheln frisch
  • 8 Schalloten, dünn geschnitten
  • 2 Lauch
  • 250g Baby Spinat
  • 1 Bund Rosmarin
  • 1 Bund Thymian
  • 300g Butter
  • 200ml Vollrahm
  • prise Zucker
  • 500ml Hühnerbouillion

Zubereitung

  1. Beginnen Sie mit der Zubereitung des Schalottenpürees. Die Schalotten dünn schneiden und bei mittlerer Hitze mit der Butter und einer Prise Salz und Zucker in einen Topf geben. Einen Deckel darauf legen und bei schwacher Hitze ca. 15-20 Minuten garen lassen, dabei gelegentlich umrühren. 
  2. Sobald die Schalotten ganz weich sind, die überschüssige Butter abtropfen lassen und die Doppelrahm dazugeben. Weitere 5 Minuten sanft köcheln lassen, dann in einen Mixer geben und blitzen, bis das Püree glatt ist.
  3. Den Ofen auf 160°C vorheizen.
  4. Für die Perlhuhnbrust eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen, die Brüste würzen und mit der Haut nach unten legen, 2 Minuten garen und dann 12 Minuten lang bei 160°C im Ofen backen.
  5. In der Zwischenzeit den geschmorten Lauch zubereiten. Lassen Sie die Wurzeln intakt, schneiden Sie die Spitzen ein wenig ab. Lauch in die Hühnerbrühe zum Kochen bringen und den Thymian und eine Prise Salz hinzufügen.
  6. Den Lauch aus der Brühe nehmen, in der Mitte der Länge schneiden und auf dem Küchentuch abtropfen lassen. Stellen Sie eine Pfanne bei starker Hitze auf und geben Sie etwas Öl dazu. Den Lauch karamellisieren, bis er dunkel goldbraun ist, und beiseite stellen.
  7. Eine Pfanne vorheizen und Butter, Knoblauch, Thymian und Morcheln hinzufügen. Die Morcheln leicht anbraten, bis sie weich werden.
  8. In einer separaten Pfanne den Spinat in einem Stück Butter leicht anbraten, würzen und warm halten.
  9. Vor dem Servieren in separaten Pfannen das Schalottenpüree, den Lauch und die Morcheln aufwärmen.